Keilkörper "1120 Grad"

Ausstellungsansicht, KK "1120_Grad"

Eine Linie bildet den Ursprung der Skulptur „1120 Grad“. Die in sich verschlungene Form steht für filigrane Leichtigkeit, der jedoch das Eigengewicht des Stahl diametral entgegensteht. Neben den eng beieinander verlaufenden Bögen wird die Skulptur durch schwungvolle Radien und sanfte Verdrehungen gebildet. Sehr edel wirkt die oxidierte Oberfläche der im Innen- als auch im Außenbereich positionierbaren Skulptur.

Gestalterisch gliedert sich die Skulptur in die breit gefächerte Werkgruppe meiner Keilkörper ein. Reduziert auf klare, abstrahierte Formen wirkt die Skulptur durch Licht und Schatten.


Material: COR-TEN-Stahl, Hohlkörper verschweißt und verschliffen.

Oberfläche: Oxidiert

Maße: H-B-T ca. 144 x 157 x 132 cm

Auflage: 1 von 3 Expl.

Durch eine abweichende Formgebung bei Arbeitsprozess und der gestalterischen Positionierung der beiden Keilformen wird jede Skulptur zum Unikat.

Jahr 2022


Zurück